Buch Review: Jack Reacher 2 – Die Trying

December 19th, 2012 No comments

Den ersten Teil der Jack Reacher Bücher von Lee Child habe ich Anfang des Jahres gelesen und fand ihn sehr spannend.
Nun habe ich auch den 2. Teil mit dem Titel “Die Trying” auf dem Kindle gelesen. Diesmal geht die Handlung etwas schleppender als im ersten Teil voran. Jack Reacher befindet sich mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. Er hilft einer jüngeren, am Knie operierten Frau, die aus einem Waschsalon kommt beim Tragen ihrer Taschen. Doch wie der Zufall will, halten drei Männer direkt neben ihnen an, und kidnappen die Frau und Jack. Das ist aber erst der Anfang eines größeren Komplotts…

Alles in allem ist der Titel gelungen. Er ist spannend, auch wenn die Handlung oft ein wenig in die Länge gezogen wurde. Den dritten Teil werde ich mit Sicherheit auch lesen.

Categories: Bücher, Rezensionen Tags:

Hello World in Haskell

August 23rd, 2011 No comments

Hier ein kurzes Beispiel für Hello World in Haskell:

Man benötigt dazu den ghc (GNU Haskell Compiler), den es hier zum Download gibt.

Anschließend legt man eine Datei mit dem folgenden Inhalt an und nennt sie hello.hs

main = putStrLn "Hello, World!"

Danach wird die Datei mit dem folgenden Befehl kompiliert:

ghc -o hello.exe hello.hs

Nun kann man die Datei einfach ausführen.

Categories: Uncategorized Tags:

Benefits of Chess

August 21st, 2011 No comments

Auf der Seite library.advanced.org/10746/reasons.html gab es einmal eine nette Zusammenfassung, was man durch intensives Schachspielen an positiven Eigenschaften hinzugewinnen bzw. verstärken kann. Da die Seite dort nicht mehr existiert, werde ich das hier nochmal mit aufnehmen, damit es nicht in Vergessenheit gerät:

Chess is a game for people of all ages. You can learn to play at any age and in chess, unlike in many other sports, you don’t ever have to retire. Age is also not a factor when you’re looking for an opponent –young can play old and old can play young.

Chess develops memory. The chess theory is complicated and many players memorize different opening variations. You will also learn to recognize various patterns and remember lengthy variations.

Chess improves concentration. During the game you are focused on only one main goal — to checkmate and become the victor.

Chess develops logical thinking. Chess requires some understanding of logical strategy. For example, you will know that it is important to bring your pieces out into the game at the beginning, to keep your king safe at all times, not to make big weaknesses in your position and not to blunder your pieces away for free. (Although you will find yourself doing that occasionally through your chess career. Mistakes are inevitable and chess, like life, is a never-ending learning process.)  Read more…

Categories: Schach Tags:

God of War – Chains of Olympus (PSP) Rezension

August 19th, 2011 No comments

God of War – Chains of Olympus ist das erste Spiel der God of War Reihe für die PSP (Go). Wie auch in seinen Vorgängern auf der PS2 spielt man den Antihelden Kratos und führt ihn durch ein recht blutiges Abenteuer, in dem man viele Götter der alten Griechen wiederfindet.

Das Spiel besticht durch seine wirklich sehr gute Spielbarkeit und die beeindruckende Grafik. Selbst riesige Götter muss man auf dem kleinen PSP Screen bekämpfen – oft auch mit Minigames bei denen man zum richtigen Zeitpunkt den jeweiligen Knopf drücken oder eine Bewegung mit dem Analogstick machen muss damit Kratos dem Endgegner den Rest gibt. Die Handlung wird dabei durch schöne Videosequenzen weitererzählt.

Der einzige Mangel ist, dass der Story Mode recht kurz ist. Gerade mal 5 Stunden Zeit zum Durchspielen zeigte der Zeitzähler am Ende des Spiels an. Sobald man das Spiel gemeistert hat – also den Storymodus durchgespielt hat, wird noch ein Arena Modus freigeschaltet, den ich allerdings zum Zeitpunkt dieses Posts noch nicht ausprobiert habe.

Fazit: Ein wirklich sehr schöner und grafisch beeindruckender Titel, den man allerdings recht schnell durchgespielt haben sollte. Für den damaligen “Full Price” von fast 40 EUR sicherlich ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis. Momentan gibt es den Titel aber schon im PSN Store als Download für 15 EUR. Diesem Preis wird das Spiel mehr als gerecht.

Categories: Games, Rezensionen Tags:

Python: Ausgabe von Tabellen auf Kommandozeile

July 28th, 2011 No comments

Letztens hatte ich das Problem, dass ich auf Kommandozeile mit Python eine Tabelle ausgeben wollte. Das Problem ist, dass die erste Spalte unterschiedlich lange Beschriftungen hatte und dieses sich dann auf die nächsten Spalten ausgewirkt hat. Sprich: Alles war verschoben.

Mit dem Kommando ljust() in der String-Klasse kann man diese Einrückung korrigieren, so dass es wieder vernünftig aussieht. Dieses Kommando richtet die Spalte links aus mit einer Breite, die man der Methode mitgeben kann.

Außerdem gibt es noch die Kommandos rjust() (mit Ausrichtung der Spalte nach rechts) sowie die center() Methode, die den Inhalt der Spalte zentriert.

 

Categories: Coding, Python Tags:

Python directory walkthrough

July 25th, 2011 No comments

Oft benötigt man eine Möglichkeit, durch einen Verzeichnisbaum zu iterieren und die dort liegenden Verzeichnisse oder Dateien zu ändern, editieren etc.
Python bietet dazu im os Modul die walk Methode an, mit der es komfortabel möglich ist, solche Tasks zu erledigen. Hier mal ein kurzes Beispiel dazu:

  def walkThroughFiles(rootPath):
    for root, dirs, files in os.walk(rootPath, topdown=False):
      for file in files:
        if file == "abc.txt":
          # do some stuff with the file

root ist dann immer der absolute Pfad, wo sich der “Directory Walker” gerade befindet, in der Variable “dirs” befinden sich alle Verzeichnisse, die sich in dem “root”-Verzeichnis befinden und in “files” alle Dateien im momentanen root-Verzeichnis.

Categories: Coding, Python Tags: